Dortmund
Menü

Buchautor erwandert Spenden

Der Krimibuchautor, Arno Strobel, hat sich zum Ziel gesetzt, symbolisch einmal um die ganze Welt zu laufen. Die dritte von neun Etappen führte ihn in den Rombergpark. Mit der Aktion möchte Arno Strobel auf die Arbeit des WEISSEN RINGS aufmerksam machen. Bis zum 09.10.2021 sollen 40075 Kilometer zusammen kommen.Leserinnen und Leser können ihre Kilometer "teilen" und den Autoren bei seinen Etappen begleiten.

Rund 40 Personen hatten ihn nun auf seinem 5 Kilometer langen Spaziergang durch den Rombergpark begleitet, so dass rund 200 Kilometer erlaufen wurden. Die erlaufene Gesamtstrecke wird am Schluss in Gelder umgerechnet und von ihm, so wie seinem Verlag an den WEISSEN RING gespendet. Nach der Wanderung las der Autor noch im botanischen Garten aus seinem neuen Buch "Sharing - willst du wirklich alles teilen?"

Infos zu den einzelnen Etappen unter folgendem Link:

http://sharing-thriller.de/#open-air-etappen

Während der Veranstaltung informierten die Mitarbeiter des WEISSE RINGS Dortmund, an einem Stand, im Bereich des Cafe Orchidee, über ihre Arbeit.

Text: Anna Karthaus, Peter Albers

Fotos: Peter Albers

Gebannt lauschten die Teilnehmer dem Buchautor bei der Lesung
Die Mitarbeiter mit dem Infostand. Von links: Marie Fischer, Marijke Bruins, Anna Karthaus, Peter Albers, Marlies Reinbothe, Claudia Katarzynski